Das Studienjahr an der PSU beginnt in einem kombinierten Format

24.08.2020 09:53

Wie der 1. September organisiert wird und wie die Ausbildung veranstaltet wird, wurde im Rektorat der Universitäten der Region Pensa besprochen. Das Treffen fand am 19. August an der Staatlichen Universitӓt Pensa statt.

Im neuen Studienjahr werden die Studierenden der PSU sowohl in einem traditionellen Unterrichtsformat als auch in einem Online-Format studieren.

Allgemeine Regeln

Thermometriepunkte werden an den Kontrollpunkten der PSU, an den Eingängen zu Bildungsgebäuden und Studentenwohnheimen organisiert. Die Universität hat eine Maskenpflicht. Die Universität stellt allen Studierenden und Lehrern wiederverwendbare Masken zur Verfügung.

"Im Moment wird alles Notwendige eingekauft", kommentierte der erste Vizerektor Dmitriy Artamonov. - Für das Lehrpersonal wurden bereits Gesichtsschirme für den Schutz während des Unterrichts gekauft. Es werden auch Handschuhe für Personal, Antiseptika, Bakterizidlampen und berührungslose Thermometer gekauft."

Zusätzlich ist es geplant, Verkaufsautomaten mit Einwegmasken in den Gebäuden zu installieren.

Der erste Vizerektor der PSU betonte, dass alle Universitätsräume und Studentenwohnheime mit Desinfektionsmitteln obligatorisch aufgeräumt werden sollen. Zum effizienten Betrieb von Lüftungs- und Klimaanlagen wurde geplante Reinigung von diesen durchgeführt.

„Das ist zurzeit sehr wichtig. Neben den Reparatur- und Bauarbeiten, den Landschafts-, Feuer- und Anti-Terror-Sicherheitsmaßnahmen wurde in diesem Jahr ein vorrangiger Aspekt hinzugefügt - sanitäre und epidemiologische Maßnahmen“, - fügte Dmitry Artamonov hinzu.

Unterrichtsformat

Die Universität wird Maßnahmen ergreifen, um die Ansammlung von Studenten zu verhindern und die maximal mögliche soziale Distanz aufrechtzuerhalten.

„Was die Organisation des Bildungsprozesses im ersten Semester betrifft, wird jetzt der Stundenplan angepasst, in dem Vorlesungen und praktische Unterrichtsstunden zusammengefasst werden, für die keine Ausrüstung erforderlich ist. Solcher Unterricht findet an verschiedenen Tagen statt und wird in einem Online-Format mit Zoom und im elektronischen Informationsumfeld der PSU implementiert. Labor- und Praktikumsunterricht findet wie normalerweise mit Präsenzphase statt. Der Stundenplan ist so angelegt, dass das Vollzeitstudium der Fakultäten in einem Schachbrettmuster auf die Wochentage verteilt wurde, um die mögliche gleichzeitige Ansammlung von Studenten zu minimieren“, sagte der Vizerektor für Lehre, Viktor Mekhanov.

„Wir haben eine bedeutende Erfahrung im Online-Studium. Wir entwickeln unsere Datenbank mit Online-Unterricht. Außerdem besteht die Möglichkeit, auf die Materialien anderer führender Universitäten zu verweisen"- erklärte der Rektor Aleksandr Guliakov.

Die besprochenen Maßnahmen und Arbeitsformen sind natürlich vorläufig und können an die epidemiologische Situation in der Region angepasst werden.

LehrerInnen

Nach den Empfehlungen von Rospotrebnadsor sollten Lehrer über 65 Jahre und /oder mit chronischen Krankheiten keinen Vollzeitunterricht durchführen dürfen. „Es werden Maßnahmen ergriffen, um die Fernarbeit für diese Kategorien von Lehrern zu organisieren: Wir werden Lehraufträge neu verteilen, den Stundenplan anpassen und technische Funktionen für die Fernarbeit bereitstellen“, fügte Viktor Mekhanov hinzu.

Ausrüstung

Mit der Entscheidung des Rektors werden alle Abteilungen mit mindestens zwei Multimedia-Arbeitsplätzen ausgestattet, so dass Lehrer bei Bedarf von ihrem Arbeitsplatz an der Universität aus Online-Unterricht durchführen können.

„Wir haben die Ressourcenkapazität der Server, für die wir neue Geräte gekauft haben, erheblich erhöht. Fernunterricht führt zu einer starken Belastung der PSU, wenn viele Benutzer gleichzeitig verbunden sind “, erklärte Alexandr Guliakov.

Der Tag des Wissens

Für Studienanfänger finden festliche Veranstaltungen statt. Gleichzeitig wird die Voraussetzung für Maskenpflicht und soziale Distanz erfüllt. Institute und Fakultäten begrüßen die neu aufgenommene Studierenden in feierlicher Atmosphäre.

„Gleichzeitig werden sich alle Studienanfänger in verschiedenen Unterrichtsräumen versammeln. Für sie wird eine Live-Übertragung vom Hauptgebäude der PSU organisiert. Der Rektor wird die Studierenden mit Glückwünschen und Begleitworten ansprechen. Obwohl aus der Ferne, kann jeder Teil der traditionellen Rituale des Tages des Wissens werden. Aber wir werden nicht alle Überraschungen des Festes enthüllen“, sagte Dmitriy Artamonov.

Nach dem allgemeinen zeremoniellen Teil werden die Studierenden mit Direktoren und Dekanen kommunizieren. Für sie wird eine Lektion über die Regeln für die Verwendung des elektronischen Informationsumfelds erteilt.

„Die Studierenden sollten von Anfang an in der Lage sein, das elektronische Informationsumfeld zu nutzen, damit sie schnell in den Bildungsprozess eintreten können“, betonte der erste Vizerektor.

Ausländische Studierende

Ausländische Staatsbürger werden nach 14 Tagen Isolation mit einem COVID-19-Test zum Bildungsprozess zugelassen.

„Die PSU hat eine große Anzahl ausländischer Studenten. Während der Ferienzeit leben 347 Menschen, die nicht in ihre Heimat abgereist sind, in Wohnungen, 194 Menschen - in Wohnheimen. Ein erheblicher Teil der ausländischen Studierenden aus den Ländern, mit denen die Grenzen geschlossen sind, wird ihr Studium im Fernformat beginnen. Die meisten Studenten, hauptsächlich aus asiatischen Ländern, werden ab September kommen. Für sie wurden spezielle Räume in den Wohnheimen organisiert, in denen ausländische Studenten zwei Wochen lang in der Überwachung leben werden. Das sind Räume in Wohnheimen mit separaten Eingängen für 65 Personen. In dieser Hinsicht wird die Ankunft ausländischer Studenten über die Zeit verteilt ", teilte Dmitry Artamonov mit.

» Last:
18.09.2020 10:49 Die Kooperation mit Flensburg wird im online-Format fortgesetzt
10.09.2020 14:26 Ausländische Studierende der PSU nahmen am Internationalen Festival "Lastotschka" teil
07.09.2020 13:32 Die Implementierung des internationalen Projekts “ENHANCING TEACHING PRACTICE IN HIGHER EDUCATION IN RUSSIA AND CHINA – ENTEP” (Erasmus + Capacity Building) wird an der PSU fortgesetzt
04.09.2020 09:13 Information für ausländische Staatsbürger, die sich ab dem 31.08.2020 in PSU-Studentenwohnheimen niedergelassen haben und einen Einzug planen
02.09.2020 17:25 Der Wissenstag an der Staatlichen Universitӓt Pensa
24.08.2020 09:53 Das Studienjahr an der PSU beginnt in einem kombinierten Format
19.08.2020 11:55 Ausländische Studierende nahmen an dem jährlichen Fest "Pensa-Erlöser" teil
11.08.2020 15:44 An der PSU wird Informations- und Präventionsarbeit mit ausländischen Studierenden jede Woche durchgeführt
06.08.2020 22:59 Die Staatliche Universitӓt Pensa und die Assoziation der ausländischen Studenten der Region Pensa sprechen Studenten und Absolventen aus dem Libanon ihr Beileid aus
06.08.2020 12:08 Internationales Ranking: die PSU gehört zu den Top 50 der russischen Universitäten aufgrund seiner Präsenz im Internet