Der belgische Nachkomme des Gouverneurs von Pensa schätzte hoch die Staatliche Universität Pensa

18.09.2019 14:17

Julius Lorenzen, Urenkel des Gouverneurs von Pensa, wurde zum Teilnehmer des VII. Pensa-Flensburg Kongresses an der Staatlichen Universität Pensa und beantwortete Fragen der Korrespondentin der Zeitung „Pensenskaja Pravda“.

Urenkel des Gouverneurs von Pensa Julius Lorenzen: Pensa ist ein Teil von mir.

Eine Delegation aus Deutschland und Belgien ist in diesen Tagen in Pensa und nimmt an dem jährlichen internationalen Pensa-Flensburg Kongress teil, um die Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland im humanitären Bereich zu stärken.

Das sind Hochschullehrer, Ärzte, Pädagogen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Studenten. Unter ihnen sind die Enkel des Pensagouverneurs Anatoli Lilienfeld von Toal, der 1910–1914 die Region Sursk regierte: Detlef, Peter und Hans Lorenzen. Initiator der Stärkung der Beziehungen zwischen unseren Ländern war der Flensburger Arzt und Staatsmann Peter Lorenzen. Er wurde nicht nur von seinen Brüdern unterstützt, sondern auch von seinem Neffen Julius, dem Sohn von Hans Lorenzen.

Julius Lorenzen ist 30 Jahre alt, er wohnt in Brüssel (Belgien), arbeitet jedoch häufig in seiner Heimat Deutschland als Berater für die Abfallbehandlung im Europäischen Parlament. In Pensa ist er zum zweiten Mal.

„Pensa ist Teil der Geschichte meiner Vorfahren, das heißt ein Teil von mir“, sagt Julius. - Ich wusste bereits, dass mein Urgroßvater der Gouverneur von Pensa war, aber ich wusste fast nichts über sein Engagement in Russland, Penza. Vielen Dank an Onkel Peter, der diese Seite in der Geschichte der Familie für uns geöffnet hat.

Während seines Studiums machte er einen kurzen Kurs in russischer Sprache, erinnerte sich dann aber wenig. Aber jedes Jahr wuchs sein Interesse an Russland und Julius begann, Russisch mit einem Lehrer zu lernen.

Lorenzen Jr. sagte, dass seine Großmutter, die Tochter des Gouverneurs Lilienfeld von Toal, gut russisch sprach. Aber diese Sprache war ihren Kindern und Enkeln nicht mehr vertraut. Julius ist der erste in der Familie, der beschlossen hat, die Lücke zu füllen.
- Ich lese viel auf Russisch, ich verstehe gut - es ist einfach für mich. Es ist schwieriger, sich zu unterhalten, da es keine Möglichkeit gibt, ständig mit Muttersprachlern zu kommunizieren. Keine Übung.

Julius mag Pensa, seine Sehenswürdigkeiten, die akademischen Gebäude der SUP, den Campus - wie er die Wohnheime der Universität auf englische Art nannte. Er liebt es, durch die "Einkaufsstraße" - Moskowskaja Straße - zu gehen.

Trotz der sich verschlechternden Beziehungen zwischen Russland und Deutschland im Bereich der großen Politik in den letzten Jahren stört es die Menschen guten Willens nicht, fruchtbar zusammenzuarbeiten, - meint  Julius.

- Ich glaube, dass es ein sehr gutes Verhältnis zwischen unseren Völkern gibt, die Menschen wollen Freunde sein, viele Menschen in Deutschland interessieren sich für Russland und umgekehrt. Ich persönlich werde die Zusammenarbeit mit Pensa fortsetzen und hoffe, dass ich wieder hierher komme.

» Last:
14.10.2019 11:48 Der Leiter der Abteilung „Informatik und Methoden des Informatik- und Mathematikunterrichts“ M. A. Rodionow hielt Vorträge in Tadschikistan
14.10.2019 11:47 Die Staatliche Universität Pensa kooperiert mit der Internationalen Universität Tischk (Irak)
03.10.2019 14:52 Die Delegation des Polytechnischen Instituts Coimbra (Portugal) besuchte die Staatliche Universität Pensa
20.09.2019 15:45 Doktorand der Abteilung für Computer Engineering hielt einen Vortrag auf einer internationalen Konferenz in Spanien
20.09.2019 15:21 Die Teilnehmer des VII. Pensa-Flensburg Kongresses diskutierten die Ergebnisse
18.09.2019 14:17 Der belgische Nachkomme des Gouverneurs von Pensa schätzte hoch die Staatliche Universität Pensa
18.09.2019 14:07 An der Staatlichen Universität Pensa diskutierte man die aktuellen Probleme der medizinischen Wissenschaft und Bildung
17.09.2019 11:16 Vertreter der deutschen Professorendelegation und der Minister für Gesundheitswesen der Region diskutierten eine neue Runde der Entwicklung der russisch-deutschen Beziehungen im medizinischen Bereich
17.09.2019 11:04 Ärzte aus Flensburg hielten öffentliche Vorträge im medizinischen Institut der Staatlichen Universität Pensa
17.09.2019 10:11 Swetlana Krätzschmar wurde Ehrendoktorwürde der Staatlichen Universität Pensa verliehen