Zur Siegerin des Wettbewerbs "Miß Welt. Volkskönigin - 2018“ wurde die Vertreterin von Kirgisistan Ayym Kutmanova

21.11.2018 13:24

Am 16. November fand ein internationaler Schönheitswettbewerb „Miß Welt. Volkskönigin – 2018“ statt.  Um den Titel der Schönheitskönigin kämpften 9 Teilnehmerinnen aus China, Turkmenistan, Moldawien, der Mongolei, Indien, Tadschikistan, Kirgisistan, dem Libanon und Armenien.

Der Wettbewerb wurde vom Institut für internationale Kooperation und der Abteilung für soziale Adaption und kulturelle Massenarbeit organisiert.

Dem Wettbewerb ging eine lange Vorbereitung voraus. Im Laufe eines Monats entwickelten die Mädchen Geschäftsprojekte, nahmen an Schulungen und Seminaren, sowie an einer wohltätigen Aktion im „Viertel von Louis“ teil, bereiteten kreative Aufführungen vor, gaben verschiedene Interviews, lernten Tänze der Völker der Welt und natürlich übten ein traditionelles Defilee.

Am Wettkampftag begeisterten die Teilnehmerinnen das Publikum mit ihren Talenten: Sie tanzten, sangen, trugen Gedichte vor, malten Bilder. Jede Teilnehmerin versuchte, das Maximum ihrer Fähigkeiten zu zeigen und eine wohlverdiente Krone zu erhalten. Damir Saldayev, der Leiter der Abteilung für internationale Bildung, stellte fest: „In verschiedenen Ländern ist das Verständnis der Attraktivität von außen unterschiedlich, aber die Kombination von geistlichen und äußeren Eigenschaften gibt ein allgemeines Verständnis von Schönheit. Wahre Schönheit wird ohne Worte verstanden.“

Daher wurden die Nominierungen wie folgt verteilt:

Miß Grazie - Shokhradova Leyli (Turkmenistan);
Miß Gutartigkeit - Kutmanova Ayym  (Kirgisistan);
Miß Natürlichkeit - Li Wenzhu  (China);
Miß Charme - Dzhurayeva Matlyuba (Tadschikistan);
Miß Originalität - Ganbaatar Murun (Mongolei);
Miß Schöpfung - Muradyan Saakanush (Armenien);
Miß Foto - Patel Prachi (Indien);
Miß  Zielstrebigkeit - Alibrakhim Gazala (Libanon);
Miß Intellekt - Turenko Valeria (Moldawien).

Zwei Teilnehmerinnen erhielten Sonderpreise. Li Wenzhu (China) erhielt die Nominierung "Miß WDay", die beste nach Meinung der Abteilung für Informationspolitik und Öffentlichkeitsarbeit der PSU war Saakanush Muradyan aus Armenien. Sie bekam den Titel "Miß Kontaktfreudigkeit".

Die Bronze des Wettbewerbs gewann Prachi Patel aus Indien, Silber - Leyli Shokhradova aus Turkmenistan. Zur Siegerin des Wettbewerbs "Miß Welt. Volkskönigin - 2018“ wurde  die Vertreterin von Kirgisistan Ayym Kutmanova. Am 7. Dezember wird sie zusammen mit Vertreterinnen anderer Fakultäten und Institute um den Titel "Miß PSU - 2018" kämpfen.

» Last:
21.02.2020 14:23 Die Qualität des Fremdsprachenunterrichts wurde an der Staatlichen Universität Pensa besprochen
13.02.2020 09:07 Die erste Gruppe von Lehrkräften an der Staatlichen Universität Pensa machte einen Fortbildungskurs im Rahmen des internationalen Projekts ENTEP
12.02.2020 13:12 Die Absolventin der Staatlichen Universität Pensa hat den 3. Platz unter den besten angehenden Ärzten in Indien eingenommen
03.02.2020 08:55 Im Rahmen des internationalen ENTEP-Projekts startete ein Fortbildungskurs an der Staatlichen Universitӓt Pensa
24.01.2020 15:31 Doktoranden der Universitäten von Pensa und Rumänien präsentierten Vorträge in der Sprachwissenschaft
21.01.2020 08:47 Anna Timakova, die Leiterin der Abteilung „Literatur und Methoden des Literaturunterrichts“ hat an dem Forum der Nachwuchsautoren aus Russland und China teilgenommen
31.12.2019 15:08 Rektor der Staatlichen Universitӓt Pensa: "Lass es jeden Tag des kommenden Jahres hell und reich für Sie werden!"
23.12.2019 11:32 Mitarbeiter der Staatlichen Universität Pensa hielten Vorträge in der Republik Belarus, Moldawien und Armenien
23.12.2019 11:27 An der Staatlichen Universität Pensa fand internationale Konferenz der ausländischen Studenten "Interkulturelle Kommunikation in der modernen Welt" statt
09.12.2019 12:09 Der Doktorand der Staatlichen Universität Pensa Pavel Chechel studiert an der Universität Pila (Polen)