Vladimir Volchikhin

Prӓsident der Staatlichen Universitӓt Pensa

Tel.: +7 (8412) 36-84-78
E-mail: president@pnzgu.ru

Dienststunden: Montag-Freitag – 8:00-17:00 Uhr, Mittagspause – 12:00-13:00 Uhr, Samstag, Sonntag – Ruhetage
Sprechstunden: Montag – 15:00-17:00, Donnerstag – 9:00-11:00 Uhr

Vladimir Volchikhin wurde am 18. Januar 1946 in Pachelma, in der Region Pensa geboren.

Im Jahre 1968 hat er das Polytechnische Institut Pensa abgeschlossen. Im dieselben Jahr begann er im Institut zu arbeiten. 1971 wurde er in die Direktaspirantur des Polytechnischen Instituts Pensa immatrikuliert. Im Institut arbeitete er als Ingenieur, Hochschulassistent, Hochschuloberlehrer, Dozent. Er wurde als Dekan der Fakultät für Instrumententechnik ausgewählt, anschließend zum Vizerektor für Lehre und dann zum Ersten Vizerektor der Universität ernannt.

1999 wurde er zum Rektor der Staatlichen Universitӓt Pensa gewählt und leitete gleichzeiteg die Abteilung "Autonome Informations- und Kontrollsysteme". 2013 wurde er zum Präsidenten der Universität für besondere Verdienste um die Universität gewählt. 2016 erhielt er die Medaille des Ordens "Für besondere Verdienste in der Aus- und Weiterbildung hochqualifizierter Fachkräfte für die Stadt Pensa und die Region Pensa".

Nach dem Abschluss des Promotionsstudienganges verteidigte er 1974 seine Diplomarbeit zum Dr.-Ing., 1978 erhielt er den akademischen Titel des Dozenten und 1991 den akademischen Titel des Professors der Abteilung „Autonome Informations- und Kontrollsysteme“. 1993 wurde Vladimir Volchikhin zum korrespondierenden Mitglied der Russischen Akademie der Raketen- und Artillerie-Wissenschaften und 1997 zum ordentlichen Mitglied der Internationalen Akademie für Informatisierung gewählt. Im Jahr 2001 verteidigte Vladimir Volchikhin seine Dissertation zum Doktor der Ingenieurwissenschaften.

Seit 1982 ist er als wissenschaftlicher Leiter bei der Vorbereitung von Aspiranten und Doktoranden tӓtig. Derzeit ist Vladimir Volchikhin Vorsitzender von zwei Dissertationsrӓten und Mitglied von zwei weiteren Habilitations- und Promotionsräten, Vorsitzender der wissenschaftlichen und methodischen Kommission der bildungsmethodischen Union, Fachgebiet 210900 "Detonatoren und Kontrollsysteme" an der Staatlichen Technischen Bauman Universität Moskau.

Vladimir Volchikhin ist der Leiter einer der wissenschaftlichen Schulen der Universität: "Systemanalyse, Management energiegeladener Objekte und Informationsverarbeitung". Er ist außerdem Mitglied des Wissenschaftlichen Rates für Verbrennung und Explosion am Präsidium der Russischen Akademie der Wissenschaften, Mitglied des Expertenrates der Kommission für Management, Informatik und Computertechnik, Chefredakteur der interuniversitären Sammlung wissenschaftlicher Arbeiten "Universitӓtsnachrichten. Wolga-Region" und Mitglied der Redaktionen der wissenschaftlichen Fachzeitschriften "Microsystem Technology", Verlag „Maschinenbau" und "Neue Industrietechnologien", Verlag Minatom Russlands. Vladimir Volchikhin ist der Autor von 350 wissenschaftlichen Werken, darunter 11 Monographien, 50 Lehrmittel, 130 Artikel, 70 Erfinderzertifikate und Patente, 8 von denen wurden in die Serienproduktion eingeführt. Unter seiner Leitung und unter seiner direkten Beteiligung wurden 30 wissenschaftliche Forschungsarbeiten zu speziellen Themen durchgeführt. Monographien und Lehrbücher von Vladimir Volchikhin: "Chronometrische Geräte und Systeme", "Autodynsensoren autonomer Steuerungssysteme", "Störfestigkeit von Schwellwertautodynsensoren autonomer Steuerungssysteme", "Amplituden-Lichtleitersensoren autonomer Steuerungssysteme" und andere.

Professor Vladimir Volchikhin leistet viel Sozial- und Bildungsarbeit, genießt die Autorität und den Respekt des Universitätspersonals, hat Initiative und Führungskraft in seiner Arbeit ist sehr verantwortlich.

Vladimir Volchikhin hat eine Reihe von Regierungs- und Abteilungspreisen erhalten:
1983 - Auszeichnung "Für hervorragende Leistungen im Bereich der Hochschulbildung in der UdSSR";
1996 - Dankbarkeit des Präsidenten der Russischen Föderation und die Jubiläumsmedaille "300 Jahre russische Flotte", verliehen mit dem Titel "Ehrenarbeiter der Hochschulbildung Russlands";
1999 - Orden der Ehre;
2000 - Medaille benannt nach V.I. Rdultovsky, Forschungsinstitut "Poisk";
2001 - Medaille "Für Verdienste bei der Herstellung von Waffen und militärischer Ausrüstung" RARAN, ausgezeichnet mit dem Titel "Geehrter Wissenschaftler der Russischen Föderation";
2004 und 2005 - als "Rektor des Jahres" wurde im Rahmen des internationalen Wettbewerbs "100 beste Universitäten Russlands" ausgezeichnet;
2016 - Medaille des Ordens "Für besondere Verdienste bei der Aus- und Weiterbildung hochqualifizierter Fachkräfte für die Stadt Pensa und die Region Pensa.

Дата создания: 21.07.2020 21:17
Дата обновления: 06.08.2020 23:09