"Von besonderer Begeisterung ist Gastfreundlichkeit von deutschen Kollegen",- Studenten der SUP über das Medizinpraktikum in Deutschland

01.08.2017 12:33

4 Studenten des Medizinischen Instituts der Staatlichen Universität Pensa haben gerade ihr Praktikum auf der Basis von Kliniken DIAKO in Flensburg (Deutschland) begonnen. Ilia Levashov, Aleksei Moshensky, Valentina Podoinitsyna und Petr Grechishkin haben ihre erste Eindrücke mitgeteilt. Von besonderer Begeisterung ist für Studenten Gastfreundlichkeit von deutschen Kollegen.

Vom 8.00 bis 17.00 Uhr täglich verbringen die Praktikanten aus Pensa in Kliniken, wo Alltagsroutine des Arztes vollmäßig erleben können. In Abteilungen für Chirurgie assistieren sie während der Operationen, dabei widmen die Mentoren aus der Zahl von Ärzten viel Aufmerksamkeit jeden einzelnen Fragen und wichtigen Besonderheiten des Arztberufs je nach Fachrichtungen von Praktikanten nach.

Von der Stadtpräsidentin Swetlana Krätschmar wurden die Studenten ins Rathaus eingeladen, wo sie sich ins „Goldene Buch“ der Stadt Flensburg als Ehrengäste der Präsidentin eingetragen haben. Darüber hinaus haben sie ihre Eindrücke über die ersten Tagen in Kliniken und Umgang mit Stadtbewohner mitgeteilt.

Die einzige Schwierigkeit, die die Studenten besonders an ersten Tagen erlebten, beschloss sich in Deutschkenntnissen, - die Studenten besuchen Ausland zum ersten Mal, deshalb war es kompliziert, überall und zu allen Fragen Deutsch als Kommunikationssprache zu verwenden. Mit jedem Tag sei es natürlich leichter, die deutsche Rede zu verstehen und auf Deutsch selbst zu sprechen, erklären die Studenten. Sie benutzen die Kenntnisse, die sie in den Intensivkursen an der SUP bekommen haben, dabei helfen auch der authentische Sprachumgebung und tägliche Kommunikation.

Die Studenten unterzeichnen und begreifen die wertvolle Bedeutung des Praktikums, sofern sie eine Möglichkeit haben, eine kolossale Erfahrung der medizinischen Behandlung in deutschen Kliniken unter der Leitung von Fachleuchten zu bekommen, eigene Sprachkenntnisse zu verbessern und Kultur und Traditionen Deutschlands kennen zu lernen.

Das Medizinpraktikum von Studenten dauert 1 Monat – vom 18. Juli bis 18. August. Es ist weiter vorgesehen, dass die Studenten über ihre Erfahrungen auf dem V. Pensa-Flensburg-Kongress am 15. September berichten. Jeder Interessierte darf dabei anwesend sein. Es wurden auch andere Fragen über das Praktikum beantwortet. 

Фотографии (4)
» Последнее в разделе:
09.01.2018 14:05 Auslandsstudierende der SUP haben über ihre Kulturen erzählt
26.12.2017 13:36 Die Resultate des internationalen Wettbewerbes von Öko-Projekten „Green Campus/Green City“
22.12.2017 12:55 Ein Austauschstudent aus Rumänien macht sein Auslandssemester an der SUP durch
21.12.2017 11:16 Die VI. internationale Konferenz „Interkulturelle Kommunikation in der modernen Welt“ an der Staatlichen Universität Pensa
18.12.2017 16:11 3 Medizinstudierenden der SUP machen ihre praktische Ausbildung in einer der führenden Kliniken Deutschlands durch
18.12.2017 10:10 SUP: Die 467. Platzierung im GreenMetric World University Ranking
14.12.2017 09:27 Master- und Bachelorstudenten SUP machen praktische Ausbildung in der SRH Hochschule Berlin durch
13.12.2017 10:07 Noch ein E-Mail-Projekt mit der Europa Universität Flensburg ist zu Ende
06.12.2017 16:43 POLIS-2017- Teilnehmer und Prorektor für Internationales haben sich zum Dialog getroffen
22.11.2017 09:27 Professorin, Indologe Тatiana Skorochodowa hat am Religionswissenschaftssymposium an der Universität Jagellon teilgenommen