Assoziation der ausländischen Studenten des Gebiets Pensa

Geschichte 

Am 23. März 2011 fand die I. Konferenz der Union der ausländischen Studenten der Staatlichen Universität Pensa statt. Zur Konferenz kamen 24 Teilnehmer aus 20 Ländern.

3 Fragen waren behandelt: über die Schaffung der Union der ausländischen Studenten der Staatlichen Universität Pensa, über die Billigung der Geschäftsordnung der Union der ausländischen Studenten der PSU, über die Leitungswahlen von der Union der ausländischen Studenten der PSU.

Die Teilnehmer haben für die finale Geschäftsordnung einstimmig ihre Stimmen abgegeben.

2 Kandidate stellten sich zur Abstimmung auf den Posten des Vorsitzenden: Mahamat Yaya Kishin und Kadirov Abdurasul. Als Ergebnis der Wahlen wurde Mahamat Yaya Kishin aus Tschad, ein Student des 4. Studienjahres des medizinischen Instituts der PSU zum ersten Vorsitzenden der Union der ausländischen Studenten der Staatlichen Universität Pensa. 17 Teilnehmer haben ihm ihre Stimmen abgegeben.

Dieses Selbstverwaltungsorgan repräsentierte Interessen von mehr als 350 Studenten, die aus 25 Ländern der Welt kamen, hilf bei der Lösung alltäglicher Probleme, bei den Schwierigkeiten im Studium, und sowie bei den Kultur- und Sportveranstaltungen.

Am 18. April fand eine Sitzung statt, in der die Fragen der Eröffnung einer Filiale der Assoziation der ausländischen Studenten des Gebiets Pensa und die Wahlen ihrer Vorsitzenden besprochen wurden. Die Leitung der Staatlichen Universität Pensa und auch eingeladenе Gäste: außerordentlicher Botschafter der Republik Tschad – Yusuf Abasalleh und der Präsident der Assoziation, außerordentlicher Botschafter der Republik Benin in Russland – Gabriel Kotchofa unterstützten diese Initiative. An den Wahlen nahmen Delegierte teil, die Interessen der ausländischen Studenten verschiedener Hochschulen Pensa repräsentieren. Regionale Abteilung der Assoziation der ausländischen Studenten Pensa vertritt Interessen von mehr als 1500 ausländischen Studenten, die an den Hochschulen Pensa studieren.

 

Mahamat Yaya Kishin wurde einstimmig gewählt - er leistete einen großen Beitrag zur Vereinigung der ausländischen Studenten.

Regionale Abteilung der Assoziation der ausländischen Studenten Pensa nimmt am Studentenleben der Staatlichen Universität aktiv teil:

Teilnahme an dem regionalen Wettbewerb der kulturellen Studentenlaienschaffen „das Frühlingsfestival von Talenten 2011“

Zum ersten Mal nahmen ausländische Studenten der Staatlichen Universität Pensa am Ausscheidungskonzert „das Frühlingsfestival von Talenten 2011“ teil.

   


Besuch von dem Präsidenten der Assoziation der ausländischen Studenten in der Russischen Föderation in der PSU Gabriel Kotchofa

Der Präsident der Assoziation der ausländischen Studenten in der Russischen Föderation Gabriel Anicet Kotchofa besuchte Pensa am 20. Mai auf Einladung des Instituts der internationalen Kooperation der Staatlichen Universität Pensa und der Union der ausländischen Studenten der Staatlichen Universität Pensa. Heutzutage vereinigt die Assoziation der ausländischen Studenten etwa 165 000 Ausländer aus 162 Ländern der Welt, die an den Bildungseinrichtungen der Russischen Föderation studieren. Der Präsident der Assoziation traf sich mit den russischen und ausländischen Studenten und besprach Probleme der Ausländer in Russland.

 


Fußballweltmeisterschaft

Etwa 150 ausländische Studenten aus mehr als 10 Ländern der Welt nahmen an der Fußballweltmeisterschaft teil.

Zum Wettbewerbssieger wurde die Fußballmannschaft aus Turkmenistan. Alle Fußballspieler wurden mit Diplomen der Teilnehmer verliehen, die Preisträger wurden mit Medaillen und einem Cup ausgezeichnet. 

   


Mitglieder der Union nahmen an der Arbeit des internationalen Jugendlagers zur Unterstützung der interkulturellen und interreligiösen Kooperation „DIALOG“ (Gebiet Kaluga) teil

Von 20. bis 24. Juli 2011wurde das internationale Jugendlager zur Unterstützung der interkulturellen und interreligiösen Kooperation „DIALOG“ in der Herberge für Kultur und Bildung “Ethnowelt” im Gebiet Kaluga (Region Borowsk, Dorf Petrowo) veranstaltet. Zu den Hauptaufgaben der Veranstaltung wurden der Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der interkulturellen Kooperation, die Schaffung des gesamten Kulturraums, der die besten Innovationen sowohl in der Russischen Föderation, als auch im Ausland verbindet.

Die Teilnehmer des Jugendlagers und Vertreter der staatlichen Organe der Russischen Föderation, Vertreter des Europarates, Gemeinschaft der unabhängigen Staaten und des Jugendforums Europas, sowie die Massenmedien beteiligten sich an der Besprechung der aktuellen interkulturellen und interreligiösen Probleme teil. Das Institut für internationale Kooperation der Staatlichen Universität wurde von 2 ausländischen Studenten Ruslan Bulatov (Kasachstan), Erkin Orunov (Turkmenistan) vertreten. 

   


Teilnahme am Schönheitswettbewerb „Miss PSU 2011“

Ausländische Studentin aus der Republik Moldau wurde für die Teilnahme am Schönheitswettbewerb ausgewählt, in dem sie den Titel “Miss Photo” verdient hat. 



Interaktiv-erkenntnisreiche Treffen mit den Schülern aus Pensa “Freundschaftsstunde”

Zurzeit realisiert die Union der ausländischen Studenten der PSU zusammen mit der Jugendunion des Gebiets Pensa das Projekt „Stunde der Freundschaft“. Dieses Projekt hilft den Kindern, Kulturen verschiedener Länder der Welt kennen zu lernen, außerdem können sich die Ausländer auf solche Weise schneller der Stadt und dem Land anzupassen.

Die Stunde ist nach folgendem Plan gestaltet: zuerst begrüßen ausländische Studenten Schüler auf ihren Muttersprachen, dann erzählen sie und zeigen einen Diaschau über ihre Heimatländer. Danach beantworten die Gäste zahlreiche Fragen der Schüler. In den Stunden waren Tschad, Tadshikistan, Turkmenistan und Usbekistan präsentiert. Die Teilnahme an solchen Stunden hilft den ausländischen Studenten Kenntnisse der Russischen Sprache zu verbessern und die Kommunikation mit den lokalen Leuten zu erleichtern. Zum Schluss wird Fotosession organisiert. 

 


Schönheitswettbewerb „Miss Welt des Instituts der internationalen Kooperation 2012“

Am 2. Juni wurde der Schönheitswettbewerb „Miss Welt des Instituts der internationalen Kooperation 2012“ im Rahmen des internationalen Festivals der jugendlichen Kultur “Junifest” an der Herberge Tschistye Prudy veranstaltet.

Die Studentinnen des Instituts für internationale Kooperation zeigten eine echte Bühnenshow, an der professionelle Musiker und Tänzer teilgenommen haben. Der Schönheitswettbewerb bestand aus folgenden Aufgaben:

- Vorstellung und schöpferischer nationaler Wettbewerb;
- Defile Studentenstil;
- Defile Abendstil;

Der Wettbewerb wurde zum Spitzenpunkt des Festivals “Junifest”, er verging in der herrlichen freundlichen Atmosphäre. Die Beurteilungskommission verlieh die Teilnehmerinnen in folgender Ordnung:

1. Platz – “Miss des Instituts der internationalen Kooperation 2012” Natalia Buyuk
2. Platz – “Die erste Vize-Miss des Instituts der internationalen Kooperation 2012” Maya Palatova
3. Platz – “Die zweite Vize-Miss des Instituts der internationalen Kooperation 2012” Du Sing
Miss Photo – Maryam Sekoyan
Miss Talent – Sabina Ruzyeva
Miss Scharm – Reihan Mirzoeva
Miss Sympathie – Anastasia Dadobaeva 

 


Der Internationale Alumni Klub

Im Institut der internationalen Kooperation wurde die Abschlußfeier für ausländische Studenten der Staatlichen Universität Pensa veranstaltet.

Aleksandr Gulyakov, Rektor der Staatlichen Universität Pensa, Yuri Mazei, Vizerektor für Internationale Beziehungen, Olga Meshcheryakova, Direktorin des Instituts für internationale Kooperation besuchten die Abschlußfeier

Die besten Hochschulabsolventen wurden mit den Diplomen für aktive gesellschaftliche, kreative, sportliche und wissenschaftliche Tätigkeit verliehen, die ausländische Studenten während ihres Studiums an der Universität demonstrierten.

Im Rahmen der Feier fand die Eröffnung des neuen Projektes der Assoziation der ausländischen Studenten des Gebiets Pensa „Klub der ausländischen Hochschulabsolventen” statt. Allen Hochschulabsolventen wurden Namenzertifikate der Klubmitglieder gegeben. Dieses Projekt ist auf die Unterstützung der Kontakte zwischen der ausländischen Hochschulabsolventen und der Universität gerichtet.

Die Abschlußfeier verging in der warmen freundlichen Atmosphäre. In diesem Jahr haben 90 ausländische Studenten aus 10 Ländern der Welt die Universität absolviert. 

 


 

Дата создания: 07.03.2014 01:19
Дата обновления: 10.03.2014 23:31