Geschichte

Am 1. November 2013 feiert staatliche Universität Pensa seinen 70. Geburtstag. Die Geschichte der Universität reicht bis Juli 1943 zurück. Damals zog das Institut für Industrie aus Odessa, besetzt von der Nazi Armee, nach Pensa. Von dem 1. November desselben Jahres, war alles bereit, die Studenten aufzunehmen. 600 Studenten, unter Ihnen 525 Studenten des ersten Studienjahres, begannen ihr Studium hier. Die Grundlage für das erfolgreiche Wachstum der Bildungseinrichtung wurde von dem ersten Direktor des Instituts, Sergey Berezko, festgelegt.

 

In den 1940er Jahren erlebte die Stadt großen Bedarf in Fachleuten, und die neue Bildungseinrichtung war es, die wachsende Nachfrage zu befriedigen. Ursprünglich hieß die Universität Pensa Institut für Industrie und bestand aus drei Fakultäten: Mechanik und Technik, Feinmechanik und Prozesskühlung. Die Studenten konnten eine von drei Studiengängen wählen: Maschinenbautechnologien, Werkzeugmaschinen, Gießereiwesen.

Anschließend war die Universität in Polytechnisches Institut Pensa (1958) umbenannt und bestand aus 5 Fakultäten sowie speziellen Fakultäten für Abend- und Fernstudium.

90e Jahre waren wichtige Jahre für die Entwicklung der Universität. Neue Lehrgänge (Geistes- und Lebenswissenschaften) wurden eingeführt, infolgedessen erwirb die Universität den Status einer klassischen Universität und im Januar 1998 erhielt der Lehranstalt den Namen, den er jetzt trägt – staatliche Universität Pensa. 

2012 war ein entscheidendes Jahr in der Geschichte der Universität. Staatliche Universität Pensa fusionierte mit pädagogischer Hochschule Pensa so zu der größten Universität der Region. Das Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation hält die Staatliche Universität Pensa für die beste Universität in der Region.

Дата создания: 28.09.2013 03:02
Дата обновления: 18.12.2013 18:05