Die Kooperation mit Flensburg wird im online-Format fortgesetzt

24.09.2020 16:02

Am 23. September wurden online-Gespräche mit den Vertretern der Universitäten der Stadt Flensburg - Europa-Universität Flensburg und Hochschule Flensburg durchgeführt. Für drei Tage ist es geplant, Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Universität Pensa  und Partnern aus Flensburg zu besprechen. Dieses Kommunikationsformat wurde aufgrund der ungünstigen epidemiologischen Situation bestimmt.

Während des online-Gesprächs mit Vertretern der Europa-Universität Flensburg wurden Schlüsselthemen über die Durchführung eines Doppelabschlusses "Kultur-Sprachen-Medien" im Studiengang 45.04.01 "Philologie" diskutiert. Von der deutschen Seite nahmen Leiter des Masterstudiengangs Prof. Matthias Bauer und stellvertretende Studiengangsleiterin KSM Dr. Sibylle Machat an der Besprechung teil. Von der russischen Seite nahmen der Vizerektor für Internationales der PSU Prof. Dr. Gleb Sintsov, die Leiterin des Pädagogischen Belinsky-Instituts der Staatlichen Universität Pensa Dr. Olga Surina, Leiterin des Lehrstuhls „Fremdsprachen und Methodik/Didaktik des Fremdsprachenunterrichts“ Dr. Ekaterina Aleshina, stellvertretender Dekan für Lehre der Historisch-Philologischen Fakultät Dr. Andrei Borisov, Leiter des Departments für Bildung und Qualität Dr. Vitaliy Soloviev, Leiter des Departments für Ausbildungsbegleitung der ausländischen Studierenden Aleksandr Pervushkin und Leiterin des Departments für Internationale Projekte, Flensburg-Beauftragte Dr. Tatiana Razuvaeva teil. Während der online-Gespräche wurde der Vertrag über die Durchführung eines Doppelabschlusses abgestimmt sowie der Zeitplan für die Vorbereitung der erforderlichen pädagogischen und methodischen Unterlagen zusammengestellt. Es ist geplant, dass alle Unterlagen bis zum 1. Dezember 2020 vorbereitet und abgestimmt werden, und die erste Einstellung von Bewerbern für den Doppelabschlussstudiengang im nächsten akademischen Jahr beginnt.

Darüber hinaus wurden während des online-Gesprächs die im Rahmen des gemeinsamen internationalen Projekts DIREPA DICOME geplanten Aktivitäten, die vom Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten gefördert wurden, besprochen und vereinbart. Das Projekt ist für 2 Jahre geplant.

Am Nachmittag fand die online-Konferenz mit den Vertretern der Hochschule Flensburg statt. Prof. Dr. Hinrich Uellendahl  und Prof. Dr. Sven Bertel  haben ihre wissenschaftlichen Projekte präsentiert. Die Vertreter des Lehrstuhls „Elektroenergetik und Elektrotechnik“ (W. Ashanin, S. Golobokov, T.Brostilova) diskutierten mögliche Bereiche gemeinsamer Tätigkeit. Darüber hinaus wurden weitere Schritte zur Entwicklung der Zusammenarbeit im Bereich der IT-Technologien zwischen dem Projektteam von Prof. Dr. Sven Bertel und einer Gruppe von PSU-Wissenschaftlern (Prof. Dr. A.Tychkov, Prof. Dr. A. Kuzmin) geplant. Es ist auch geplant, gemeinsam einen wissenschaftlichen Antrag in die Deutsche Forschungsgemeinschaft  und in den Russischen Fonds für Grundlagenforschung von der Prof. Dr. Antje Labes und Dekanin der Medizinischen Fakultät I. Moiseeva einzureichen. Es wurde eine Einigung über die Zulassung von Dr. A. Kuznetsova im Rahmen des wissenschaftlichen Praktikumsprogramms von DAAD zu mikrobiologischen Themen erzielt.

Gemeinsam mit Kollegen aus Flensburg wurden auch Pläne für den nächsten Kongress Pensa-Flensburg im September 2021 besprochen. Die Stadtpräsidentin von Flensburg a. D., Svetlana Krätzschmar, die im Namen der Flensburger Verwaltung den Status einer offiziellen Koordinatorin für die Zusammenarbeit mit Pensa erhielt, bestätigte die Bereitschaft der Leitung von Flensburg eine organisatorische Unterstützung des nächsten Kongresses zu leisten. Es wurde auch beschlossen, den Kongress in einem kombinierten Format durchzuführen - sowohl persönliche als auch Online-Gespräche sind geplant.

Die Vertreter der Medizin werden den Kongress fortsetzen. Am 24. September findet ein online-Gespräch von Ärzten aus Flensburg und Pensa statt, bei dem ein Erfahrungsaustausch bei  der medizinischen Versorgung von Patienten mit Coronavirus-Infektion geplant ist.

» Last:
22.10.2020 10:12 An der PSU fand die Auslosung zum Schönheitswettbewerb „Miss World. Folk Queen” statt
21.10.2020 22:35 Dozentin der PSU nahm an der Diskussion der Albsolventen des Bildungsprogramms DAAD teil
19.10.2020 11:06 Termine im Medizinischen Zentrum der PSU für ausländische Studierende
16.10.2020 14:56 Verschiebung der Feiern
12.10.2020 15:34 Absolventen der PSU aus Indien haben die ausländische Medizin-Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt
12.10.2020 13:29 Teilnehmerinnen des Schönheitswettbewerbs “Miss World. Folk Queen“ unter ausländischen Studentinnen wurden an der PSU ausgewählt
08.10.2020 13:49 Wissenschaftler der PSU nahmen an einer internationalen wissenschaftlichen Online-Konferenz teil
28.09.2020 15:38 Ergebnisse der Gesprächsrunde "Kooperation Pensa - Flensburg" sind zusammengefasst
28.09.2020 11:42 Die Bekanntschaft mit dem Institut für Internationale Kooperation
26.09.2020 19:36 Studierende des Instituts für Internationale Kooperation nahmen am Fest "Suworow-Brei" teil