Pensa als ein zweites Zuhause für ausländische Studenten der PSU

31.07.2020 21:12

Im Jahr 2020 erhielten 280 ausländische Studierende aus 29 Ländern der Welt ein Hochschuldiplom. Darüber hinaus haben 2 Personen die vertiefte Facharztausbildung abgeschlossen, 2 -Promotionsstudium und 13 – Masterstudium absolviert.

154 ausländische Studierende haben das Medizinische Institut absolviert, 92 von denen nach dem Programm mit der Übergangssprache studiert haben. 115 Personen absolvierten die Fakultät für allgemeine Medizin in den Fachrichtungen "Allgemeine Medizin", "Medizinische Kybernetik", "Biotechnische Systeme und Technologien" und "Pharmazie". 21 Personen haben Fakultät für Dentologie absolviert.

Eine der klügsten Absolventen des Jahres 2020, Valeria Turenko, gebürtige Moldawierin, Absolventin des Medizinischen Instituts in der Fachrichtung „medizinische Kybernetik“, gibt zu, dass ihr nach sechs Jahren Studium an der PSU alles hier bekannt wurde: „Das waren sehr reiche, kreative und lustige Jahre meines Lebens. Pensa wurde wirklich ein zweites Zuhause für mich und meine Lehrer, Mitauszubildende und meine Freunde wurden meine Familie. Das erste Mal in Pensa war für mich nicht einfach: Ich hatte keine Unterstützung von Verwandten und Freunden ... Aber alle meine Sorgen waren weg. Die Universität hat mir nicht nur gute Kenntnisse vermittelt, dank derer ich eine hochqualifizierte Fachӓrztin für Diagnostik werden kann, sondern mir auch geholfen, mein kreatives Potenzial zu entdecken. Ich bin allen dankbar, mit denen mich das Schicksal während meines Studiums in Pensa zusammengebracht hat!"

Das pädagogische Institut absolvierten 59 Personen in 16 Fachrichtungen: "Physik", "Chemie", "Biologie", "Musik", "Psychologie", "Sprachunterricht", "Linguistik", "Mathematik", "Geographie", "Psychologische und pädagogische Ausbildung", "Sonderpädagogik", "Geschichte", "Englische Sprache", "Linguistik ","Biologie und Chemie", "Russische Sprache und Literatur".

Aminata Sissoko (Mali) absolvierte die Fakultät für Geschichte und Philologie und wurde dieses Jahr zertifizierte Linguistin. „Ich liebe die russische Kultur sehr und die Linguistik bedeutet vor allem die Arbeit mit einer Sprache, die nicht nur die innere Welt eines Menschen widerspiegelt, sondern auch seine nationale Kultur. Während meines Studiums war eine der bedeutendsten Errungenschaften für mich der Sieg bei der Internationalen Digitalen Studentenolympiade in der russischen Sprache „Homo dicens“. In naher Zukunft plane ich, in meine Heimat zurückzukehren und als Lehrerin für Russisch zu arbeiten oder Übersetzerin an der malischen Botschaft in Moskau zu werden. Und allen Studenten, die ihr Studium an der PSU fortsetzen, möchte ich Energie, Streben nach Wissen und Aufmerksamkeit wünschen“, betonte Aminata.

Aiym Kutmanova, Absolventin der Fakultät für Pädagogik, Psychologie und Sozialwissenschaften in Kirgisistan, gibt zu, dass sie ihre Wahl überhaupt nicht enttäuscht hat: „Ich wusste nicht, was ich in Zukunft werden wollte, aber ich habe mich immer für Psychologie interessiert. Und die Stadt Pensa hat mich mit ihrem Klima angelockt, das sich kaum vom Klima Kirgisistans unterscheidet. So wurde ich in die Staatliche Universitӓt Pensa immatrikuliert. Ich bin sehr froh, dass ich nicht nur alle Prüfungsabschnitte erfolgreich ablegte, sondern auch an Schönheitswettbewerben teilnehmen konnte, darunter „Miss World. Folk Queen" und "Miss PSU ". In der Zukunft plane ich, in meinem Fachgebiet zu arbeiten und vor allem ein echter Profi auf meinem Gebiet zu werden! Liebe Studenten, zweifeln Sie nie, gehen Sie Ihren Zielen entgegen und studieren Sie natürlich gut! "

6 ausländische Studenten wurden Absolventen des Instituts für Körperkultur und Sport in der Fachrichtung Körperausbildung. 46 Personen absolvierten 2020 das Polytechnische Institut, 7 Personen - das Institut für Rechtswissenschaften, und 8 - das Institut für Wirtschaftswissenschaft und Verwaltung.

Einer der Absolventen des Rechtsinstituts Brahim Ali Siddiq aus dem Tschad dankt der Universität für die Studienjahre: „Pensa ist meine Heimatstadt geworden. PSU ist eine der besten Universitäten in der Russischen Föderation, die wirklich gute Spezialisten ausbildet, und ich bin sehr froh, dass ich auch einer von ihnen bin. Mein Beruf, der Anwalt, ist vielleicht einer der edelsten Berufe, weil ich jetzt Menschen helfen muss. Ich danke der Universität für die Möglichkeit, mich sowohl im wissenschaftlichen und pädagogischen als auch im kreativen und sportlichen Bereich zu realisieren. Während meines Studiums lernte ich Studenten aus verschiedenen Ländern der Welt, ihre Kultur und Traditionen kennen. Wir, internationale Studenten, sind wirklich eine Familie geworden. Jetzt habe ich vor, mich für ein Masterstudium in Frankreich zu bewerben, aber ich werde mich immer an meine Alma Mater erinnern!

Фотографии (4)
» Last:
18.09.2020 10:49 Die Kooperation mit Flensburg wird im online-Format fortgesetzt
10.09.2020 14:26 Ausländische Studierende der PSU nahmen am Internationalen Festival "Lastotschka" teil
07.09.2020 13:32 Die Implementierung des internationalen Projekts “ENHANCING TEACHING PRACTICE IN HIGHER EDUCATION IN RUSSIA AND CHINA – ENTEP” (Erasmus + Capacity Building) wird an der PSU fortgesetzt
04.09.2020 09:13 Information für ausländische Staatsbürger, die sich ab dem 31.08.2020 in PSU-Studentenwohnheimen niedergelassen haben und einen Einzug planen
02.09.2020 17:25 Der Wissenstag an der Staatlichen Universitӓt Pensa
24.08.2020 09:53 Das Studienjahr an der PSU beginnt in einem kombinierten Format
19.08.2020 11:55 Ausländische Studierende nahmen an dem jährlichen Fest "Pensa-Erlöser" teil
11.08.2020 15:44 An der PSU wird Informations- und Präventionsarbeit mit ausländischen Studierenden jede Woche durchgeführt
06.08.2020 22:59 Die Staatliche Universitӓt Pensa und die Assoziation der ausländischen Studenten der Region Pensa sprechen Studenten und Absolventen aus dem Libanon ihr Beileid aus
06.08.2020 12:08 Internationales Ranking: die PSU gehört zu den Top 50 der russischen Universitäten aufgrund seiner Präsenz im Internet