Die Qualität des Fremdsprachenunterrichts wurde an der Staatlichen Universität Pensa besprochen

21.02.2020 14:23

Am 19. Februar fand das II. Internationale Bildungsforum "Verbesserung der Qualität des Fremdsprachenunterrichts an Schulen in der Region Pensa"  an der der Staatlichen Universität Pensa statt.

An dem Forum nahmen der stellvertretende Vorsitzende der Regierung der Region Pensa, Oleg Yagov, der Bildungsminister der Region Pensa, Alexander Voronkov, der Vizerektor der Staatlichen Universität Pensa, Dmitry Artamonov, Lehrerinnen und Lehrer von Universitäten, Schulen, Fachschulen, nichtstaatlichen Sprachbildungseinrichtungen und Doktoranden teil.

Am Anfang des Forums wurde die Paneldiskussion organisiert, an der der Bildungsminister der Region Pensa, Alexander Voronkov über das Programm zur Verbesserung des beruflichen Niveaus und zur Durchführung des ausländischen Unterrichtspraktikums von Fremdsprachenlehrern in Landschulen berichtete.

Im Rahmen dieses Programms werden Lehrer der Landschulen an der SUP  weitergebildet. Die besten Lehrer bekommen die Möglichkeit, ein Praktikum in Großbritannien und  ab 2019 in Deutschland durchzumachen.

Der stellvertretende Vorsitzende der regionalen Regierung wies auf die Notwendigkeit hin, diese Richtung weiterzuentwickeln. „Heutzutage, wenn die Globalisierungsprozesse fast alle Bereiche betreffen, gibt es eine Tendenz und sogar die Notwendigkeit, Fremdsprachen auf einem guten Niveau  zu beherrschen. Aus diesem Grund werden wir die Möglichkeit in Betracht ziehen, damit Lehrer von städtischen Schulen an diesem Programm teilnehmen können. Außerdem werden  wir eine gezielte Ausbildung von Fremdsprachenlehrern fördern“, sagte Oleg Yagov.

Dieses Programm wurde vom Gouverneur der Region Pensa unterstützt, das Bildungsministerium hat dafür Mittel bereitgestellt. Drei Jahre lang nahmen 180 Fremdsprachenlehrer an dem Programm teil. 2019 machten Deutschlehrer erstmals ein Praktikum durch. Einer der Partner des Programms „Verbesserung der Qualität des Fremdsprachenunterrichts an Schulen in der Region Pensa“ war das britische East Sussex College in Hastings im Süden Englands, an dem Lehrer der Region Pensa drei Jahre lang ausgebildet wurden.

Auf der Plenarsitzung wurden Dankesbriefe des Gouverneurs der Region Pensa sechs Englischlehrern und zwölf Bescheinigungen über den Abschluss eines Auslandspraktikums ausgehändigt. Danach wurde die Arbeit in drei Arbeitsgruppen fortgesetzt und ein Online-Seminar mit Vertretern von Universitäten in den USA und Großbritannien abgehalten. Zum Ergebnis des Treffens haben die Teilnehmer eine Entschließung mit ihren Vorschlägen angenommen. Sie wurde zur Verhandlung an dem Gouverneur geschickt.

» Last:
27.05.2020 15:33 Die zweite Gruppe von Lehrkräften der PSU begann ihre Ausbildung in einem Weiterbildungskurs im Rahmen des internationalen Projekts ENTEP
26.05.2020 10:47 Die Finale des Wettbewerbs "Der beste ausländische Student des Jahres" fand statt
26.05.2020 10:11 An der PSU wird der beste Vorleser unter ausländischen Studenten ausgewählt
25.05.2020 11:56 Ausländische Studentinnen der Staatlichen Universitӓt Pensa sind Preisträger der Lobachevsky/RU-Olympiade
22.05.2020 09:02 An der internationalen wissenschaftlichen und praktischen Konferenzwurde die Erfahrung des Unterrichts von Russisch als Fremdsprache geteilt
17.05.2020 19:18 Das Institut für Internationale Kooperation hat einen Videovortrag zur Geschichte des Großen Vaterländischen Krieges vorbereitet
14.05.2020 16:56 Vera Shmelkova, die Leiterin der Abteilung „Russisch als Fremdsprache“, hat an einem Online-Unterricht und einem Wettbewerb für Kriegslieder an ausländischen Universitäten teilgenommen
13.05.2020 17:26 Fernunterricht an der SUP wird verlängert
13.05.2020 16:11 Ausländische Absolventen der SUP 2019 sind an vorderster Linie des Kampfes gegen COVID-2019
12.05.2020 15:07 Internationale Studenten der SUP haben alle Medaillenplӓtze in der Internationalen Digitalen Studentenolympiade in Moskau belegt