Anerkennung und Bewertung im Austland

Sehr oft interessieren sich die Absolventen der Russischen Hochschulen dafür, ob ihr Hochschulabschluss in Europa, u.a. in Deutschland anerkannt werden kann, und ob sie die Arbeit nach ihrem Beruf auf dem europäischen Arbeitsmarkt mit einem russischen Hochschulabschluss finden können. Was muss man für die Bewertung und Anerkennung des russischen Hochschulabschlusses tun? Was für Anforderungen werden von den potentiellen Arbeitsgebern gestellt? Die Antworten auf diese Fragen können Sie unten finden.

Also, damit ausländische Staatsbürger prüfen können, ob ihre Abschlüsse in Deutschland bewertet und anerkannt werden können, hat das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland eine spezielle Datenbank geschaffen, worin alle in Deutschland bekannte Ausbildungseinrichtungen anderer Länder eingetragen sind, wo anerkannte Hochschulabschlüsse markiert sind: http://anabin.kmk.org/anabin-datenbank.html

Ausländische Hochschulabschlüsse in Deutschland können in der Regel nur dann bewertet und anerkannt werden, wenn sie an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Institution erworben wurden. Diese Hochschulen sind in der Datenbank mit dem Status H+ gekennzeichnet. Staatliche Universität Pensa hat in dieser Liste den Status H+. Das bedeutet, dass Abschlüsse unserer Universität in Deutschland bewertet und anerkannt sind.

Der anerkannte Hochschulabschluss ist eine notwendige Voraussetzung für Arbeitsvisum und Blue Card. Mit der Bewertung in Deutschland beschäftigt sich ZAB (Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen):
https://www.kmk.org/service/anerkennung-auslaendischer-abschluesse/zeugnisbewertung-fuer-auslaendische-hochschulqualifikationen.html

Es sei zu betonen, dass man Dokumente für die Bewertung des russischen Hochschulabschlusses außerhalb Deutschlands einreichen kann (z. B. aus Russland). Die Bewertung kostet zur Zeit 200 €. Die Prozedur nimmt etwa 4-5 Monate in Anspruch. Wichtig: wenn Sie schon einen unterzeichneten Arbeitsvertrag haben, nimmt die Anerkennung des Abschlusses einige Wochen in Anspruch.

Der nächste Schritt, den Sie machen müssen, ist festzustellen, ob Ihr Beruf reglementiert oder nicht reglementiert ist. Darüber kann man in den Internetseiten finden: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/en/index.php oder http://anabin.kmk.org/anabin-datenbank.html

Wenn Ihr Beruf reglementiert ist, z.B., der Lehrer oder der Arzt, und Sie  in Ihrem Beruf arbeiten und eine gut bezahlte Stelle haben möchten, müssen Sie Ihren Abschluss anerkennen lassen.  Für die Anerkennung des Hochschulabschlusses braucht man in der Regel:

  • eine Arbeitserfahrung im Beruf (z.B. in Russland) nicht weniger, als 3 Jahre;
  • für einige Berufe, z. B., Lehrer und Arzt, muss man ein internationales Zeugnis haben, das Kenntnisse der deutschen Sprache nicht weniger als B2 bestätigt, z.B., Prüfung Goethe-Zertifikat В2. An der Staatlichen Universität Pensa kann man sich auf die Prüfungen vorbereiten und alle Prüfungen zum Goethe-Zertifikat ablegen, ausführlicher: http://ims.pnzgu.ru/language_courses_ims/international_testing_ims/test_de
  • manchmal braucht man eine Feststellungsprüfung im Beruf abzulegen.

Mit der Anerkennung beschäftigen sich Organisationen, die Regierungspräsidium heißen. In der Internetseite http://anabin.kmk.org/no_cache/filter/anerkennungs-und-beratungsstellen-in-deutschland.html gibt es notwendige Information über diese Organisationen: man muss nötige Organisation in Ihrem Beruf suchen.

Wenn Sie noch andere Fragen haben, wenden Sie sich an die Stellvertreterin der Amtsleiterin Tatyana Razuvaeva, Amt für internationale Kooperation (E-mail: rastan12@mail.ru), Raum 11-107.
 

Дата создания: 30.06.2016 16:39
Дата обновления: 30.06.2016 16:53