Vier Medizinstudenten der SUP machen ihr Praktikum in den deutschen Kliniken DIAKO (Deutschland) durch

13.07.2017 16:44


Dieses Projekt wurde dank einer langen Vorbereitungsarbeit möglich, als deren Ergebnis wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Staatlichen Universität Pensa und dem Klinikverbund Flensburg (Deutschland) im September 2016 unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung können die Medizinstudenten der SUP ihr Praktikum im Laufe von 1 bis 3 Monate auf der Basis des Diakonissenkrankenhauses und St. Franziskus-Hospitals kostenlos durchmachen. Wichtigste Anforderungen an die Praktikanten sind Deutschkenntnisse im B1-B2-Niveau sowie positives Gutachten der Leistung vom Medizinischen Institut.

Ilia Levashov, Aleksei Moshensky, Valentina Podoinitsyna und Petr Grechishkin haben intensive Deutschkurse erfolgreich absolviert, die Zwischen- und Abschlussprüfungen in der deutschen Sprache bestanden. Sie haben die Möglichkeit bekommen, das Praktikum in DIAKO Krankenhäusern vom 17. Juli bis 18. August 2017 unter der Leitung von den deutschen Ärzten durchzumachen.

Während des Praktikums werden die Studenten in den Arbeitsalltag der deutschen Ärzte völlig eintauchen, und zwar: Untersuchungen von Patienten, Teilnahme an den Planungssitzungen, Diskussionen über den Behandlungsplan, Durchführung von Prozeduren unter der Aufsicht der Mentoren, Forschungen.

Wir wünschen viel Glück und Erfolg unseren ersten Studierenden während des Austauschprogramms mit Kliniken DIAKO!

Alle Fragen über die Teilnahme an diesem Programm können Sie dem Koordinator des Programms mit DIAKO, Leiterin des Sprach- und Prüfungszentrums Tatiana Razuvaeva stellen.

Tel.: 54-83-90, E-Mail: rastan12@mail.ru